Einleitung

Patenschaft

Spendenbetrag auswählen

Ihr Spendenbetrag

CHF Ihr Spendenbetrag
Der Mindestbetrag für eine Spende ist: CHF
Bitte rufen Sie uns an für eine Spende über diesen Betrag: 044 388 26 88

Hauptinhalt

Ihre Pro Infirmis Patenschaft ist etwas ganz Besonderes

Wenn sich betroffene Familien wichtige Therapien und Hilfsmittel nicht leisten können, hilft Ihre Pro Infirmis Patenschaft. Sie unterstützen Menschen mit Behinderung - direkt und in Ihrer Nähe. Lesen Sie einige Beispiele, was Patenschaften bewirken können:

Jährlich CHF
180
Begleitung und Verpflegung sicherstellen
180 Franken helfen Menschen mit Behinderung, ihre jährlichen Fahrtkosten zum Lehrbetrieb zu bezahlen oder Verpflegungskosten für ein Schulkind zu übernehmen.
Jährlich CHF
360
Ganzheitliche Therapie ermöglichen
360 Franken ermöglichen wichtige Arztbesuche und vier heilpädagogische Reitlektionen oder Dyskalkulie-Therapiestunden, die die geistige und soziale Entwicklung fördern.
Jährlich CHF
600
Integrative Spielgruppen fördern
600 Franken unterstützen eine integrative Spielgruppe für drei Monate. So können wache und lebensfrohe Kinder Erfahrungen mit Kindern ohne Behinderung sammeln.

Sarah hat dank Therapie Freude am Rechnen gefunden

Mit einer Pro Infirmis Patenschaft können wir Kinder wie Sarah unterstützen.

"Ich sehe meine schwer behinderte Schwester Lea, die gerade 5 Jahre alt ist. Sie strahlt mich an und will kuscheln. Ich liebe sie mit all ihren Eigenheiten, ihre Wärme, bedingungslose Liebe und ihre Sensibilität. Mama und Papa müssen mit Lea sehr oft zum Arzt und zur Therapie. Mir versprechen sie, in Mathematik zu helfen. Doch fehlt ihnen einfach die Zeit. In der Schule habe ich ein ungutes Gefühl, besonders mit dem Rechnen habe ich grosse Mühe", sagt Sarah Anfang des Jahres schwermütig.

Die Lehrer empfehlen eine Dyskalkulie-Therapie. Doch Sarahs Eltern können sich das einfach nicht leisten. Darum wenden sie sich an Pro Infirmis, wo sie bereits für Lea Unterstützung bekommen haben. Aufgrund der bescheidenen finanziellen Verhältnisse der Familie übernimmt Pro Infirmis die Therapie-Kosten von 1'090 Franken nun auch für Sarah. Sie beginnt bald darauf mit der Dyskalkulie-Therapie. Heute ist Sarah sehr motiviert, denn sie bekommt nun die Hilfe, die sie so dringend brauchte. Mit gestärktem Selbstwertgefühl und guten Lernerfolgen übt sie regelmässig und macht täglich Fortschritte.

Ihre Pro Infirmis Patenschaft hilft direkt

  • Im finanziellen Notfall

    Patenschaften ermöglichen direkte und schnelle Hilfe im Wohnkanton

  • Wo sie am nötigsten gebraucht wird

    Wir setzen Ihre Spende dort ein, wo die Unterstützung am nötigsten ist

  • Von der ZEWO anerkannt

    Patenschaften unterstehen strengen ZEWO-Richtlinien, die den zweckbestimmten Einsatz der Spendengelder garantieren

  • Sorgfältig geprüft und ethisch korrekt

    Patenschaften sind nicht auf einzelne Personen bezogen. Alle Leistungen werden sorgfältig geprüft und nur bei berechtigtem Bedarf erbracht

Pateninformation herunterladen

Pateninformation 2017 [PDF, 1.2 MB]


Wünschen Sie weitere Informationen?

Für Fragen oder Anregungen zur Patenschaft stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie Graziella Tramonti telefonisch oder per E-Mail.

Graziella Tramonti
Graziella Tramonti

Telefon direkt: 044 388 26 50
graziella.tramonti@proinfirmis.ch


Service Navigation